Mittwoch, 28. Oktober 2009

Herzlich willkommen Schweinegrippe!

Liebe Schweinegrippe,

ich möchte Dich einfach mal schweinegrippenmäßig begrüßen und sende Dir ein herzliches Willkommen!

Nicht, weil ich Dich so sehnsüchtig erwarte, sondern weil Du überall vertreten bist. Schweinegrippe hier, Schweinegrippe dort. Schweinegrippe im TV, Schweinegrippe im Radio, Internet und in jeder Zeitung. Schweinegrippen-Experten kennen sich aus. Oder doch nicht. Schweinegrippe-Medikamente helfen. Oder doch nicht. Und wenn nur mit vielen schweinegrippendoofen Nebenwirkungen. Und jeder bekommt verschiedene Schweinegrippen-Impfungen ... helfen die wirklich? Du, die Schweinegrippe, bist Thema in jedem Supermarkt, an der Pommesbude und am Stammtisch. Panikmache oder eine echte Pandemie? Ich weiß es auch nicht. Ich warte ab.

Demnächst gibt es wahrscheinlich spezielle Schweinegrippen-Apotheken, wo lustig verkleidete Schweinegrippenkenner Schweinegrippenmedikamente zu Schweinepreisen schweinegut verticken. An der Tür werde ich dann mit einem lustigen Schweinegrippen-Poster begrüßt. Auf dem ist ein rosiges Schweinegrippen-Schwein zu sehen. Eine Sprechblase tänzelt gekonnt um seine Schweinegrippen-Schweinenase und da drin stehen die Worte: Herzlich willkommen!

Das ist nämlich das nächste Thema und noch so ein Grund, warum ich meinen Ingrimm einfach mal rauslassen muss. Herzlich willkommen. Steht überall. Ob es passt oder nicht. Jede zweite Webseite begrüßt mich mit dieser Floskel. Jeder Flyer und jedes andere Werbemittel hauen es mir um die Ohren. Warum nur? Gibt es eigentlich irgendwo eine eiserne Regel, eine Art Gesetz in Steintafel gemeißelt? Du sollst alle Menschen willkommen heißen und zwar herzlich.

Es ist langweilig. Es klingt doof. Es ist nicht einmal so gemeint. Und dann schreiben sie es noch falsch. Zumindest das kann der Schweinegrippe nicht passieren ... oder doch?

wortfeilchen

PS: Westerwelle kann ich auch nicht mehr hören, sehen oder lesen. Der ist überall. Und hat immer was zu sagen. Meist allerdings nichts Gutes. Oder er benimmt sich schlecht. Oder macht etwas falsch. Aber das ist ein anderes Thema.

Kommentare:

wort-gestalten/werkstatt/ hat gesagt…

Hihi, da hat uns beide ja zeitgleich der Schweinsgalopp geritten ... nur mit dem Unterschied, dass du ungleich lustigere Assoziationen mit dem Thema Schweinegrippe gehabt hast als ich ...

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Echt? Ich hatte so viel zu tun, da habe ich die letzten Tage gar nicht bei Dir geschaut - das hole ich sofort nach!