Dienstag, 24. März 2009

Geh hin, wo der Pfeffer wächst!

Uwe fragt mich, warum es dort, wo der Pfeffer wächst, eigentlich so übel sein soll?
 
Damals, als die Gummistiefel noch aus Holz waren, war Pfeffer - ebenso wie Salz und viele andere Gewürze - sehr teuer, denn er musste auf langen Wegen, die manchmal Monate dauerten, zum Beispiel aus Indien zu uns gebracht werden - das machte ihn für Normalbürger unerschwinglich.
 
Die Menschen des Mittelalters konnten sich nicht vorstellen, wo und wie diese Länder waren, aus denen der Pfeffer kam und verbanden damit keinen erstrebenswerten Urlaub am Sandstrand mit Sonnenschein unter Palmwedeln. Sie waren diese Gewürze, die wir als ganz normal empfinden, einfach nicht gewohnt und reagierten reichlich empfindlich auf die unbekannte Schärfe des Pfeffers. Also dachten sie sich, wenn man einen Menschen dort hinwünscht, wo dieses merkwürdige Gewürz herkommt, ist er reichlich weit weg und dazu auch noch bestraft.
 
wortfeilchen
 
PS: Ich erinnere mich, dass sich meine Großeltern, immerhin Anfang des 20. Jahrhunderts geboren, weigerten zum Beispiel so abstruse Dinge wie Zucchini, Auberginen, Knoblauch oder Basilikum zu essen ...

Kommentare:

solo hat gesagt…

Hallo Wortfeilchen,

eine interessante Beschreibung.
Man kann also davon ausgehen, dass mit dieser Redewendung ausschließlich gemeint ist, dass man sich die Person, ganz weit weg wünscht. Vermutlich handelt es sich bei, "Ich könnte ihn zum Mond schießen" um eine modernere Form dieses Wunsches.
Danke für dein Posting.

Apropos PS: Müsste es nicht, da es sich um die Abkürzung von Postskriptum handelt, als Ps. geschrieben werden? Ich weiß, dass der Duden und die DIN, PS als korrekte Schreibweise abtun. Aber es muss ja nicht alles stimmen, was so geschrieben wird. ;)

Liebe Grüße,
Uwe

wortfeilchen hat gesagt…

Lieber Uwe,

so ist es. Die Sache mit dem Mond sieht ebenso aus, denn man wusste nicht, wie es dort ist, aber sicherlich furchtbar und auf jeden Fall weit weg :-))

Nein, stimmt so nicht, ich habe bereits darüber geschrieben und ich halte mich an den Duden und die DIN-Norm:

http://wortfeiler.blogspot.com/2007/11/ps.html

http://wortfeiler.blogspot.com/2008/11/ps-knapp-vorbei-ist-auch-daneben.html

Liebe Grüße!