Montag, 10. Januar 2011

trampen für fortgeschrittene: holger steffens startet zu runde 4.

Was hat er bisher noch nicht angestellt? Welche noch so abstruse Idee fällt ihm wohl noch ein? Womit ist er eigentlich noch nicht getrampt? Wer weiß, was noch kommt, vielleicht ein U-Boot? Aber nach Schiffen, Zweirädern und Sulkys sind nun erst einmal öffentliche Verkehrsmittel dran.

Morgen, am 11.01.2011, etwa um 9 Uhr macht sich der Tramper Holger Steffens von seiner Heimatstadt Dortmund mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg nach Duisburg - also einmal quer durch das Ruhrgebiet. Begleitet wird der Tramper von tobalo/Cristóbal Márquez, dem Bochumer Fotografen, der sich mutig dem gewagten Unternehmen stellt. 


Los geht es mit der Hochbahn an der Uni Dortmund und mein Part besteht (auf Wunsch von Herrn Steffens) darin, dass ich mit Leberwurstschnittchen, die eigentlich dicke Kniften sein sollen, die beiden mutigen Abenteurer am Bochumer Hauptbahnhof empfange. (Ich denke drüber nach.)

Die selbstauferlegten Regeln für den Hardcore-Tramper sind auch dieses Mal hart wie Krupp-Stahl:
  • Der Tramper darf keine S-Bahn oder andere Schnellzüge nehmen.
  • Er muss stets jemanden finden, der ihn auf seinem Ticket mitnimmt oder ihm eines kauft oder bezahlt.
  • Schwarzfahren ist selbstredend verboten.
  • Der große, schlimme Haken an der Sache: Nur Kurzstrecken sind erlaubt.
Wer ihn sieht, Tipps, eine Fahrkarte oder ein Bütterken für ihn hat, der mache sich bemerkbar - Holger freut sich! 

Außerdem zeigen wir Revierler dem Rest der Welt, wo der Frosch die Locken hat - und dass wir gnadenlos zusammenhalten. Bringen wir Holger Steffens durch den Ruhrpott!

wortfeilchen

PS: Verfolgen kann man das ganze Spektakel hier bei mir, direkt beim Tramper, facebook oder auf twitter.

Kommentare:

Francisco Kuhlmann hat gesagt…

Meine Liebe, was für eine herrliche Idee! Habe gleichmal den Tramper auf T. verfolgt, um auf dem Laufenden zu sein.

Bin auf die Meldung gespannt, ob Du mit dem Leberwurstschnittchen am Hbf warst. Vielleicht kannst Du ja auch Leberpastete nehmen.

BTW, Bütterken ist ein Butterbrot, oder was?
LG

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Damit alles seine Ordnung hat: Ein Bütterken, auch Knifte oder Stulle genannt, ist ein Butterbrot.

http://www.tobalo.de hat gesagt…

auf die Schnittchen hatte ich mich schon gefreut :)
Na ja, im Leben kann man nicht alles haben. Danke Barbara, für den Tipp.