Mittwoch, 17. September 2008

Rezepte: Bagel

Ich liebe sie - Bagel. Sie sind lecker, kalorienarm und vielseitig, aber in Bochum bekommt man sie nicht einfach so, daher habe ich angefangen sie selbst zu backen und unterschiedliche Rezepte getestet.

Wer auch mal will - hier mein Favorit, den es hier auch als Video-Anleitung gibt:

Zutaten:
500 Gramm Mehl/Vollkornweizenmehl
21 Gramm frische Hefe/ein halber Würfel
1 Esslöffel Zucker/braunen Zucker/Honig
10 Gramm Salz
20 Gramm Butter

Einen Topf Wasser
Honig oder Zucker
Sesam, Mohn, Kümmel, Eigelb

So geht´s:
Die Hefe in das Mehl bröseln, etwas vermischen, warmes Wasser hinzufügen und ca. 5 Minuten kneten. Geht manuell oder einfach alle Zutaten in eine belastbare Küchenmaschine geben. Salz und Butter hinzufügen und zu einem elastischen Teig verkneten. Das dauert ca. weitere 5 Minuten. Den Teig abdecken und ca. 40 Minuten gehen lassen. Ich decke ihn mit einem sauberen Geschirrhandtuch ab und stelle ihn, wie Oma es mir beigebracht hat, unter eine Bettdecke ins Bett.

Den Teig zu ca. 8 Kugeln formen und daraus Bagel formen. Erneut abdecken und für ca. 40 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit einen großzügigen Esslöffel Honig in einen Topf mit Wasser geben und zum Kochen bringen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Bagel einzeln und nacheinander ins kochende Wasser legen und von jeder Seite
ca. 1 Minute ziehen lassen. Dann rausnehmen und eine Seite in Sesam, Mohn (oder was man mag) legen. Mit dieser Seite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf dem mittleren Einschub des Backofens etwa 15-20 Minuten hellbraun backen.

wortfeilchen

PS: Bagel sind eine jüdische Spezialität, daher hier noch ein Rezept für koschere Bagel.

PPS: Laut Duden heißt der Plural von Bagel zwar Bagels, aber ich finde die Mehrzahl Bagel viel schöner.

Keine Kommentare: