Donnerstag, 24. Juni 2010

youtube & vuvuzela.

Ich sage jetzt besser mal nichts. Eigentlich, denn uneigentlich habe ich ganz viel zu sagen. Mir ist Fußball völlig gleichgültig. Egal, ob es eine WM ist oder die Regionalliga - es interessiert mich nicht die Bohne.

Keine Ausnahme bin ich aber, wenn diese furchtbaren Tröten namens Vuvuzela erschallen. Ging ich bisher davon aus, im Internet bliebe ich von diesen Nilpferden, die sich gequält entleeren, verschont, so hat mich der Hoppe eines Besseren belehrt; denn youtube hat den Vuvuzela-Button in Form eines Fußballs eingeführt. So kann man nun, wenn man denn wirklich will, dieses spaßige Instrument ertönen lassen - und es bleibt weiterhin nervtötend. 


Und weil Ihr mir sicher nicht wirklich glaubt, hier der Link zu einem youtube-Video - klickt ruhig mal auf den Fußball. (Anmerkung: Funktioniert anscheinend nicht bei eingefügten Videos, sondern nur direkt bei youtube)


Ich übe mich in Schweigen. Zumindest bis die Weltmeisterschaft durch ist und hoffentlich jede einzelne Vuvuzela im Keller verstaubt.

wortfeilchen

Kommentare:

bierino hat gesagt…

... im keller verstaubt? dabei hat doch die vuvudingenskirchen längst in der hochkultur einzug gehalten: http://www.zeit.de/kultur/musik/2010-06/konzerthaus-vuvuzela ;-)

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Klingt dennoch gar nicht schön, oder? ;-)