Mittwoch, 22. April 2009

Magister Artium oder Master of Arts

Das Kürzel M.A. benennt meinen Beruf. Es hängt in meiner Signatur und veranlasst anscheinend zu Fragen. Manche Menschen glauben mir sogar nicht, wenn ich als Beruf Magistra Artium angebe, weil es das gar nicht gibt. Weiche ich auf Philologin aus, erblicke ich meist nicht weniger Fragezeichen in den Augen meines Gegenübers. Andere erklären mir, ich wäre wahrscheinlich eine Master und einer nannte mich in Abwandlung sogar Mistress.

Übersetzt man beide Titel, kommt man zu dem Ergebnis, dass beide Meister sind. Beides sind ebenfalls akademische Grade, die M.A. abgekürzt werden - aber der Unterschied liegt im Detail:

Während der Magister bereits seit dem Mittelalter gang und gäbe ist, gab es bis vor ein paar Jahren den Master lediglich als akademischen Grad in Großbritannien und den USA. Gab, denn vor ein paar Jahren wurde er als Ersatz des Magisters in Deutschland eingeführt.

Einen Master kann man nach ein, maximal zwei Jahren erlangen, also ungefähr die Zeit, die ein Magister braucht, um lediglich das Grundstudium zu absolvieren.

Meine Regelstudienzeit betrug 14 Semester, wovon ich - trotz intensiver Ausübung studentischer Nebentätigkeiten - lediglich 12 benötigte, aber in der Zeit - im Vergleich zu vielen anderen Studienfächern - unendlich viele Scheine erarbeitet habe. Ist es daher verwerflich, wenn ich es nicht mag, als Master bezeichnet zu werden und den Abschluss als Geselle tituliere?

wortfeilchen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nur mal so nebenbei:
Um einen Master of Arts (M.A.) zu erreichen muss man mind. 10 Semester studiert haben.

Das Bestreben sich mit einem Titel abzuheben ist verständlich ;-) Aber prinzipiell ist es nur die Ausrichtung. Magister und Master sind sogesehen absolut gleichwertig - zumindest in Deutschland/Europa...

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Danke Dir, aber das ist irgendwie noch nicht zur durchschnittlichen Bevölkerung durchgedrungen ;-)

Klar, auch ein Master erfordert Leistungen, aber ich mag meinen alterwürdigen Magister lieber.

Anonym hat gesagt…

Wortfeilchen, ich glaube, das verwechselst du mit der Studiendauer von Bachelor. Diesen Grad muss erreicht werden, DANN erst kann der "Master of Arts" angehängt werden.
(Zu Zitat "Einen Master kann man nach ein, maximal zwei Jahren erlangen, also ungefähr die Zeit, die ein Magister braucht, um lediglich das Grundstudium zu absolvieren.")