Mittwoch, 27. August 2008

Genderblogging ...

... oder die Verteilung der Geschlechter unter Bloggern.

Es gibt das Vorurteil, dass Frauen sich mit Kommunikation einfacher tun. Ich bin mir manchmal gar nicht so sicher, ob es wirklich so ist oder Männer einfach nur pragmatischer bzw. einfacher sind. Egal, meine Alma Mater, die Ruhr-Universität Bochum, und das HWP-Fachprogramm "Chancengleichheit" des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen machten sich daran zu erforschen, wer denn alles so bloggt. Mehr Weibchen oder Männlein?

Das Ganze wurde soziodemographisch und empirisch anhand von 464 Weblogs durchgeführt und heraus kam, dass die Mehrheit der deutschen Blogger weiblich ist. 66,1 Prozent weibliche Schreiberlinge stehen 33,9 Prozent männlichen Autoren gegenüber.

In den Top100-Blogs liegt der Frauen-Anteil lediglich bei 29,8 Prozent, dies zeigt, dass Bloggerinnen andere Inhalte als Blogger wählen. Während 60 Prozent der von Männern geschriebenen Blogs sich mit Politik beschäftigen, sind es bei Frauen nur 36 Prozent.
Jetzt kommt das Aber, denn der größte Anteil der Bloggerinnen sind immens viele Teenagerinnen, während bei ausgewachsenen Mitbürgern die Geschlechterverteilung annähernd gleich ist, darum können Frauen natürlich auch keinen größeren Anteil an Top-Blogs haben.

Ich frage mich, was die vielen pubertierenden Bloggerinnen so von sich geben, denn ich kenne nur Blogs von Erwachsenen.

wortfeilchen

PS: Und hier die Studie zum Nachlesen.

Kommentare:

Marik hat gesagt…

Hallo. Der neue Blogdienst blogoscoop.net (wenn er nicht gerade down ist wie im Moment) erfasst für seine Statistiken auch das Geschlecht der Blogger.

wortfeilchen hat gesagt…

Danke Dir, aber ich frage mich weiterhin, was Teenagerinnen schreiben? Verpasst ich überhaupt etwas? ;-)

fidel hat gesagt…

Hatte bis dato eigentlich immer den Eindruck dass das Verhältnis (Mann/Frau) eher umgedreht ist.

Aber das hat vielleicht auch jeweils mit dem Themenbereich zu tun. Im technischen Bereich (IT) sehe ich ganz andere Zahlen -> da wuerden die blogoscoop Zahlen wohl eher passen nach meinem Eindruck.

Bzgl Bravo-Teen-Blogs fällt mir im Moment nur eines ein :)