Samstag, 4. Juli 2009

Nachgetreten -- aber mit Anlauf!

Du Dummbatz von einem Telefon- und Internetanbieter in Magenta!

Die letzten zwei Stunden gehörten Dir, aber nicht, weil ich Langeweile habe oder Dich so gerne mag, nein, ich rief einfach noch einmal bei Dir an und verlangte eine Erklärung!

Und ich habe sie bekommen, wobei sie mich eigentlich noch wütender macht. Vor zwei Stunden sagte man mir, der Auftrag sei ausgeführt, dann aber doch nicht, danach sollte ich wieder anrufen, weil man ja nicht zurückruft -- warum eigentlich nicht?

Nun teilte mir eine wirklich liebreizende Dame mit, dass bei Dir jemand geschlampt hat, denn es ist nicht mit einer lapidaren Umstellung getan. Um diesen Auftrag korrekt und ordnungsgemäß durchzuführen, muss ein Techniker persönlich zum nächsten Knotenpunkt Deiner Schwiegereltern wackeln und eine Änderung vornehmen. Tja, aber das wurde nicht beauftragt! Moppelkotze, würde die Stimme aus Hamburg nun sagen.

So, Deine technischen Geeks, Nerds oder wie auch immer sie sich schimpfen arbeiten heute zumindest, ergo besteht eine minimale Chance, dass Deine Schwiegereltern heute wieder telefonieren können. Auch wird der Techniker mich anrufen und Meldung machen. (Hört!Hört!) Weiterhin hat man mir angeboten, eine Beschwerde zu vermelden und so zumindest die Kosten erstattet zu bekommen ...

Ich verkneife mir weitere Schimpfworte und mache mir einen Tee!

wortfeilchen

Kommentare:

Doro hat gesagt…

yepp moppelkotze:-)
das erinnert sehr stark an
http://www3.ndr.de/sendungen/markt/telekomvideotagebuch100.html
vielleicht könnt ihr euch zusammentun.
lg Doro

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Hammer! Da kann Mama ja froh sein, dass sie kein Internet hat. Immerhin muss ich eingestehen, dass meine Übertragungsrate bombig ist und ich selten Ausfälle zu beklagen habe, aber reicht das? Nope, denn Senioren sind bald der größte Teil der Bevölkerung, da sollte man sich kümmern und mehr entgegenkommend sein!