Dienstag, 3. Februar 2009

Wie von Zauberhand ...

Ich trinke Tee. Ausschließlich. Keinen Kaffee, Espresso oder ähnliche Dinge. Ich liebe Tee, also muss ich immer genug Vorrat im Haus haben und lagere auch Teebeutel für den schnellen Genuss in einem Küchenschrank, der ziemlich klein und übersichtlich ist.

Soweit zur Vorgeschichte.

Vor ungefähr 4 Wochen fiel mir auf, dass ich gerade die letzte Packung Earl Grey öffnete. Ein Blick in den Schrank zeigte mir keinen Vorrat, also schnell auf meinem Einkaufszettel Teebeutel vermerkt.

Die letzten Teebeutel lagen einsam in der Verpackung, als ich einfach mal den Schrank öffnete und schauen wollte, welche anderen Teesorten ich noch vorrätig habe. Ich stutzte, schaute noch einmal und entdeckte eine volle Packung meines geliebten Tees. Gut, dachte ich, hast Du noch Zeit, brauchst keinen Tee einkaufen und machte mir keine weiteren Gedanken. Es kann ja mal vorkommen, dass ich etwas übersehe.

Auch diese Packung leerte sich und klar, ich schaute in den Schrank, um rauszufinden, welchen Tee ich trinken könnte falls ich nicht schnell genug einkaufen gehe. Tja, was soll ich sagen? Ich zweifel schon ein wenig an meinem Geisteszustand, denn da lag unschuldig eine nagelneue Packung Earl Grey, die dort vorher garantiert nicht war.

Einmal kann es passieren, aber ein zweites Mal?

wortfeilchen

PS: Ich nehme Bestellungen an - einen Versuch ist es wert!

Kommentare:

s´lilly hat gesagt…

wie geil, ein zauberschrank! hast mal ausprobiert, ob es auch mit anderen sachen funktioniert? oder vielleicht isses auch ein zaubereinkaufszettel. jedenfalls hätte ich dann gern eine packung hagebutte ;)
ich drück schonmal die daumen :)

Anonym hat gesagt…

ich bitte einen Chai (चाय)
Doro:-)

wortfeilchen hat gesagt…

Bis jetzt nicht, ich habe einen dienbaren Hausgeist im Verdacht. ;-))

Hagebutte ist noch da, das ist keine Herausforderung, ein kompletter Einkaufszettel schon! :-)

Chai? Meinst Du, mein Schrank kann auswärts? ;-))