Dienstag, 10. Februar 2009

Verstecktes Obst

Da solo die Frage aufbrachte, hier die Antwort:

Erbsen gehören zur Gattung der Hülsenfrüchtler und sie sind Obst im eigentlichen Sinne. Sprachlich gesehen bezeichnete das Wort Obst alles, was außer den übliche Hauptnahrungsmitteln Brot und Fleisch ebenfalls während einer Mahlzeit gegessen wurde; also Gemüse, Hülsenfrüchte, etc. Obst war alles, was damals, als die Gummistiefel noch aus Holz waren, unter dem Thema Zukost lief.

Eine Erbse ist eine Hülsenfrucht und weil Früchte zum Obst gezählt werden, sind Erbsen auch Obst. Das Wort Früchte fasst Feld- und Baumfrüchte zusammen. Früchte sind Beeren, Knollen, Nüsse, Obst, eben auch Schoten wie Erbsenschoten und Feldfrüchte, Getreide, Korn und (da ist es wieder!) Zerealien.
Das Wort Hülsenfrucht gibt es übrigens erst seit dem 16. Jahrhundert und es kommt von dem mittelhochdeutschen Wort hülse, bzw. althochdeutschen Wort hulsa, was zusammengefasst so etwas wie verhüllen, verbergen bedeutet, womit ich wieder bei der Überschrift gelandet bin.

wortfeilchen

PS: Woher ich das weiß? Gruß an meinen Mediävistik-Professor, der eben nicht nur mittel- und althochdeutsche Grammatik unterrichtet, sondern auch Zusatzwissen.


PPS: Und weil ich Philologin und keine Biologin bin, lasse ich mich gerne belehren.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Hach, ein schönes Thema. Darf ich dazu noch was beisteuern? Wer meint, dass Rharbarber (tolles Wort, oder?) ein Obst ist, weil man davon doch so leckeren Rharbarberkompott und -kuchen machen kann, irrt: Rharbarber ist nämlich nach der botanischen Gemüsedefinition der essbare Teil von in der Regel einjährigen Pflanzen (Rharbarber ist allerdings auch mehrjährig). Obst dagegen besteht aus der befruchteten BLüte einer mehrjährigen Pflanze. Das hab ich zwar mal recherchiert, aber man darf mir bitte keine weitergehenden Fragen dazu stellen, bin nämlich keine Botanikerin ;-).

wortfeilchen hat gesagt…

Ja, ein tolles Wort und leckeres Gemüse, besonders der rote.

Ach, Infos sind immer klasse - ich lerne so gerne, daher danke!

Marco Spindler hat gesagt…

und erdbeeren sind keine beeren, sondern nüsse; genauer vielnüsse.

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Oh, der von mir vernachlässigte Herr Steuerberater!

Und was sind Himbeeren? Sind doch so viele Kerne drin?