Dienstag, 28. Juni 2011

ein wort mit fünf vokalen: desavouieren.

Vielleicht liegt es an meinem Beruf. Vielleicht auch daran, dass ich täglich mehrfach den Duden konsultiere, sehr viel lese und schreibe. Da fällt mir manchmal das ein oder andere Wort ins Auge - und bleibt daran hängen.  

Solch ein Wunderding, das sage und schreibe fünf Vokale in sich birgt, ist das Wort desavouieren. Zugegeben, ein Wort, das ich eher selten bis gar nicht verwende, und dazu nicht einmal um seine Bedeutung wusste.

Desavouieren bedeutet so viel wie im Stich lassen, bloßstellen, nicht anerkennen, herabwürdigen, verleugnen und in Abrede stellen, blamieren, bloßstellen, kompromittieren, zum Gespött machen oder auch vorführen. Es ist - wie man sicherlich bereits hören kann - lateinisch-französischen Ursprungs.

Erwähnte ich es schon? In dem Wort desavouieren kommen fünf Vokale vor. Und an einer Stelle gleich vier hintereinander! Wow, oder?

wortfeilchen

PS. Nun muss ich nur noch eine Möglichkeit finden, um desavouieren in einem Text unterzubringen oder in einem Gespräch völlig nonchalant fallenzulassen.

Kommentare:

tina hat gesagt…

Die Gelegenheit zur Benutzung im Diskurs biete ich dir mit Kusshand. Solange du das Wort nicht auf mich richtest. ;-)

Anonym hat gesagt…

Das "Variantenwoerterbuch des Deutschen" gibt als Verbreitungsgebiet dieses Wortes Nord- und Mittelwestdeutschland an. Mir, in Schleswig- Holstein aufgewachsen, ist es seit meiner Kindheit gelaeufig.

Ulrich

JuergenPB hat gesagt…

Mit 5 Vokalen haben Programmierer gar keine Probleme, wenn sie im Code etwas AUSKOMMENTIEREN.^^