Mittwoch, 18. Mai 2011

lokales: einkaufen in bochum. oder schuster gesucht.

Einkaufen in der Innenstadt von Bochum ist mitunter recht mühsam. Zumindest wenn es sich um Einkäufe des täglichen Bedarfs handelt. Ganze zwei Supermärkte stehen zur Auswahl, kein Kaufhaus, kein Discounter, dafür aber unzählige Ein-Euro-Shops, Billig-(Chemie)-Bäcker und Handy-Shops.

Vielleicht sehe ich es auch falsch, denn ich denke, so eine Innenstadt sollte über Einkaufsstätten für den täglichen Einkauf verfügen - für An- und Einwohner. Ja, in Bochum sollte sich was tun - und damit meine ich keine Einkaufsmeilen, die Besucher und Touristen beglücken.

Einen Schuster in der Bochumer Innenstadt zu finden, der dieses Handwerk nicht nur gelernt hat, sondern auch kompetent ausübt - nein, das ist ebenfalls gar nicht so einfach. Lediglich anlernte Kräfte in Express-Notfall-Flickschustereien sind aufzutreiben. 

Da stand ich nun mit meinem lädierten Koffer, schlenderte von der Flickschusterei zum Pseudoschuhmacher und rätselte über Schuhreparaturen und meine nächste Reise. Und dann fand ich ihn: einen echten Schuster. Einen, der Schuhe und Taschen repariert und dazu noch patent ist. Er fackelte nicht lange, besah sich das Malheur und handelte. Heureka!

Und weil es bestimmt vielen anderen Bochumerinnen und Bochumer genau so geht, präsentiere ich heute Werbung für einen Schuster in Bochum:
 
Die Schuhbar 
Brückstraße 24
44787 Bochum

Telefon: 0234 32 46 789

Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr geöffnet und samstags von 10 bis 14 Uhr.

wortfeilchen

Keine Kommentare: