Dienstag, 17. Mai 2011

100 deutsche, sehr oft genutzte wörter.

Quelle: http://de.bab.la/woerterbuch/

Die Basis dieser Grafik sind eine Millionen Klicks auf die deutsche Aussprache in den bab.la Wörterbüchern - das Ergebnis die 100 meistgehörten deutschen Wörter, die deutschlernende Menschen hören.

Die ersten 10 lauten:
  • Ich liebe Dich.
  • Hallo
  • Scheiße
  • Guten Tag!
  • Danke
  • Ich
  • Arschloch
  • Liebe 
  • Tschüss
  • Ficken
Ein recht rudimentärer und eher umgangssprachlicher Wortschatz, den wir da so tagtäglich nutzen. Sicher nicht unbedingt repräsentativ - ich gehe davon aus, es haben sich sicher einige Spaßvögel an der fröhlichen Klickerei beteiligt, dennoch interessant ist diese Spielerei allemal. Denn diese 100 Wörter machen nur 10 Prozent aller angehörten Wörter und Ausdrücke aus - was mich froh stimmt, denn wir nutzen dann auch weniger vulgäre und umgangssprachliche Wörter und Worte.

Die Anglizismen-Verpöner, Denglisch-Anprangerer und (oftmals selbsternannten) Sprachbewahrer wird es freuen - immerhin finden sich keine fremdsprachigen Wörter.

wortfeilchen

PS. Welche Wörter fehlen nach Eurer Einschätzung?

PPS. Den dezenten Hinweis auf den mittelalterlichen Ursprung des Wortes ficken kann ich mir nicht verkneifen. Es bedeutet schlicht reiben und zeigt schön den Bedeutungswandel seit dem Mittelhochdeutschen. Ähnlich verhält es sich mit Scheiße, danke und hallo.

Kommentare:

Chaot hat gesagt…

Essen und Schlafen

sonst ist ja alles wichtige aufgeführt...

Mili Mili hat gesagt…

Kommen,weg,Hause