Freitag, 18. März 2011

so eine durchschnittliche deutsche frau.

Im Tagesspiegel ist ein recht interessanter Artikel zu finden: Das berechenbare Wesen, so heißt er und widmet sich zum 100. Weltfrauentag der deutschen Durchschnittsfrau.


Was die Statistiken sagen - ich picke ein paar Fakten raus:
  • 1,66 m groß
  • 67,5 Kilogramm schwer
  • 44,6 Jahre alt
  • bekommt 1,36 Kinder
  • hat Schuhgröße 39
  • ihre Maße sind: Brust 98,7 Zentimeter, 84,9 Taille und 102,9 Hüfte. Sie trägt Kleidergröße 42/44.
  • lebt zur Miete
  • geht vor Mitternacht ins Bett
  • ist christlich getauft
  • glaubt an einen Schutzengel
  • besucht einen Analysten
  • 76 Tage kramt sie in der Handtasche
  • liegt 2 Jahre in der Badewanne
  • schaut fünfeinhalb Jahre fern
  • hat im Leben sechs Wochen Vorspiel, 16 Stunden Orgasmus
  • verbraucht 2,7 Kilogramm Lippenstift
  • hat 4 Lippenstifte, vier Nagellacke, drei Parfüms und benutzt ein Deo
  • stirbt mit 82,7 Jahren an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung 
  • hat eine Ausbildung und kein Studium absolviert 
  • hat Cellulite
  • trägt schwarze Unterwäsche
  • geht viermal im Monat shoppen
  • einmal im Leben hat sie eine Blasenentzündung
  • ist stolz, eine Deutsche zu sein
  • findet es falsch, Kinder zu schlagen

Nein, ich finde mich lediglich in sehr wenigen Dingen wieder, aber wer ist schon Durchschnitt? Oder will es sein. Und wer glaubt überhaupt diesen Statistiken?

wortfeilchen

PS: Wie ist eigentlich der deutsche Durchschnittsmann? Ebenso berechenbar und durchschnittlich?

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Meine Großmutter sagte, es gäbe drei Arten der Lüge:

1. Wider besseren Wissens Zeugnis ablegen.
2. Aus der Not heraus etwas verschweigen, beschönigen oder bestreiten.
und 3. Die Statistik