Sonntag, 9. Januar 2011

neues jahr, alte rechtschreibfehler: der deppenapostroph.


Was habe ich erwartet? Das neue Jahr beginnt und alle Rechtschreibfehler sind verschwunden? 

Pustekuchen! Der Idiotenapostroph oder Deppenapostroph hat Omas Eisbeinsülze gleich in den ersten Tagen des Jahres 2011 erwischt. Dabei sollte doch inzwischen völlig klar sein, dass Genitiv (bis auf ganz wenige Ausnahmen) und Plural kein 's benötigen und das Auslassungszeichen (so heißt das 's nämlich) nur eingesetzt wird, wenn ein Buchstabe oder Wort ausgelassen wird.

wortfeilchen

PS. Außerdem heißt es der Apostroph und nicht das Apostroph.

PPS. Mehr Informationen gibt es hier.

Kommentare:

Francisco Kuhlmann hat gesagt…

Ich glaube, der Deppenapostroph bleibt uns für immer erhalten!

Schön, wieder von Dir zu lesen! :-)

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Da müssen wir wohl durch ;-)

Dito, so schön Dich zu lesen. Habe Dich schon vermisst!

chtrusch hat gesagt…

Jaja, futter'n wie bei Mutter'n, einkaufen bei Kaiser's, Auto's verkaufen, dumm gebor'n, nicht's dazugelernt und noch die Hälfte vergess'n.

Was soll man machen, es wird sich nichts ändern.

http://postimage.org/image/2f3xmsr0k/