Freitag, 3. September 2010

waffenausbeute für frau sturmfels im landesmuseum zürich.

Ich habe mich bereits ausführlich darüber ausgelassen, dass im Landesmuseum Zürich viel zu wenige Waffen ausgestellt werden. Dabei haben sie sicherlich ganz viele martialische Kampfgeräte und Kriegswerkzeuge in ihrer Waffenkammer.

Mein Plan sah vor, der geschätzen Frau Sturmfels mindestens eine schicke Hellebarde oder einen hübschen Morgenstern zu überreichen. Akribisch durchforsteten mein geliebter Schweizer und ich das komplette Museum, aber erst im Museumsshop, dem Andenkenladen wurden wir halbwegs fündig.

Zuerst mussten Pierino und ich die Rüstungen und Waffen natürlich anprobieren und testen:

Foto: Pierino Cerliani

Foto: Pierino Cerliani

Dann haben wir zumindest einen Brustharnisch, der zum Helm von Frau Sturmfels passt, gefunden:

Quelle: Postkarte Schweizerisches Nationalmuseum

An der Kasse entdeckte ich endlich eine Waffe zum Mitnehmen und bin nun - wie jeder gute Schweizer - ordentlich gewappnet:


wortfeilchen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich danke für diesen Panzer. Er wird sicher hübsch an mir aussehen. ; )

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Darf ich das mal sehen? ;-)))

Urs oder auch buffy2 hat gesagt…

Das letzte Foto irritiert mich einwenig, denn hast du nun ein Schälmesser oder einer Schweizerarmeemesser erworben?

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Lieber Urs,

steht doch auf der Verpackung drauf! Irgendwie verstehe ich Deine Frage nicht.