Mittwoch, 9. Juni 2010

drei sind eine zu viel.

Nächste Woche Samstag, also am 19. Juni 2010, findet wie jedes Jahr das Sommerfest der Kulturhauptstadt 2010, die ExtraSchicht, statt. Diese lange Nacht der Industriekultur bietet an 50 Spielorten 200 Events. Ehemalige Zechen und Fördertürme gehören ebenso zu den Stationen, wie Halden und Produktionshallen der Region. Das Besondere ist aber, dass alle Veranstaltungen hauptsächlich zwischen 18 Uhr abends und 2 Uhr morgens stattfinden - eben die Nacht der Industriekultur.

Jedes Jahr besuche ich eine Handvoll der Events, die bei Nacht noch viel spannender sind. Und jedes Jahr verlost die Bochumer Brauerei Moritz Fiege Freikarten für die ExtraSchicht. Dieses Jahr meinte es das Glück richtig gut mit mir - meine Familie hat drei Freikarten gewonnen. Da wir aber lediglich zwei benötigen - man muss dem Schweizer ja auch mal ordentliche Industrie & Kultur bei Nacht zeigen - haben wir eine Karte übrig und zu viel.


So eine Freikarte beinhaltet den freien Eintritt zu allen teilnehmenden Spielorten und Programmen des ExtraSchicht sowie freie Fahrt im Nahverkehr des VRR, VRS, VRL und VGN in der 2. Klasse am Veranstaltungstag und bis 7 Uhr am folgenden Tag. Dazu kann man zwischen 18 und 3 Uhr auch den ExtraSchicht-Shuttle-Service kostenlos nutzen. 

Weil umsonst, für lau und kostenlos mag ich die nicht benötigte Karte gerne verschenken - aber an wen? Wer will? 

Muss auch keiner was dafür tun, außer mir Namen und Anschrift nennen, ich schicke sie dann per Post zu. Einfach bei mir melden! Sollten sich wider Erwarten mehr Bedürftige als Karten einstellen, erlaube ich mir das Los entscheiden zu lassen.

wortfeilchen

PS. Sollten sich wider Erwarten mehr Bedürftige als Karten einstellen, erlaube ich mir das Los entscheiden zu lassen.

PPS. Erwähnenswert, weil toller, authentischer Slogan: Fiege. Aus Bochum und aus Liebe.

Keine Kommentare: