Freitag, 30. April 2010

soweit oder so weit.

Eines der Rätsel der deutschen Sprache ist nicht die Verwendung von soweit und so weit, sondern die korrekte Rechtschreibung. Daher folgen nun ein paar Beispiele, die vielleicht helfen.

Soweit schreibt man zusammen, wenn das Wörtchen als Konjunktion (Bindewort) zwischen zwei Satzteilen benutzt wird und man statt soweit auch andere Konjunktionen wie sofern, soviel oder wie benutzen kann:

Soweit man weiß, ist das eben so.
So funktioniert es halt, soweit man weiß.

Bei allen anderen Gelegenheiten schreibt man so weit getrennt:

So weit das Auge sehen kann.
So weit die Füße tragen.
So weit, so gut.
Ich bin noch nicht so weit.
Das geht so weit, dass ...
So weit wie möglich werfen/ausholen.
So weit kommt es noch.

wortfeilchen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Rechtschreibung bis 1996: immer "soweit". ;)

Reznor hat gesagt…

Wenn ich es also richtig verstanden habe, heißt es "es ist noch nicht so weit" !?

Dennoch findet man im allg. Gebrauch immer noch ständig das zusammengeschriebene "soweit", wie z.B. bei dem Song von Peter Heppner "Ich bin noch nicht soweit".

Verwirrend!