Montag, 1. Februar 2010

mal so. mal so.

Das derzeitige Wetter ist ein wankelmütiges Ding - es kann sich einfach nicht entscheiden: Fast jede Nacht schneit es und der Morgen präsentiert ein Winterwunderland. Im Laufe des Tages taut es; zurück bleibt Matsch in verschiedenen Grauschattierungen, der in der folgenden Nacht nicht nur zu Eis gefriert, sondern auch gleich von einer trügerischen Schneedecke bedeckt wird. 

Ja, ich weiß, das nennt sich Winter. Mögen muss ich es dennoch nicht.

Und dann gibt es Orte, wo die Welt noch in Ordnung und fast idyllisch einladend erscheint. Danke Doro!


wortfeilchen

Keine Kommentare: