Dienstag, 28. Juli 2009

Verlorene Worte: stampede

Eigentlich kenne ich es eher aus dem englischen Sprachraum, aber meine Oma benutzte es auch gerne: stampede. Das sagte sie, wenn ihre Enkelkinder durch ihr Wohnzimmer stampedeten.

Klingt nicht nur schön, sondern die Aussprache gibt vielleicht bereits einen kleinen Hinweis auf die Bedeutung, denn die Stampede (Plural die Stampeden) bezeichnet die wilde und ungeplante Flucht einer Herde. Menschen und Rinder, die einfach panikartig losstürmen und dabei viel Zerstörung hinterlassen können, nennt man eine Stampede oder auch Massenpanik.

wortfeilchen

PS: Und bitte nicht mit dem ebenfalls verlorenen Wort stante pede (stehenden Fußes, sofort, auf der Stelle) verwechseln.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Warum ist es widersinnig, jemandem zu empfehlen, sich stante pede schleunigst aus dem Staub zu machen? :-)

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Warum?

Elke hat gesagt…

Och komm, das muss ich DIR doch nicht erklären? Du hast die wörtliche Übersetzung doch schon an erster Stelle genannt. Wer stehenden Fußes verschwinden will, kann eigentlich nur zur Hölle fahren ...

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Mir nicht, aber vielleicht dem Rest? ;-)

Danke!