Donnerstag, 14. Mai 2009

Buchtipp: Verlangen nach Drachen

Ich liebe Bücher und mit einem Buch liegt man bei mir immer richtig, daher freute es mich zum Geburtstag ein Buch zu bekommen. Aber Klaus Handner bewies auch noch ein richtig gutes Gespür, denn Verlangen nach Drachen von Verena Roßbacher ist alles, nur nicht gewöhnlich.
 
Eigentlich kann ich gar nicht zu viel verraten, denn das Buch ist so vielschichtig und anders, dass man es einfach lesen sollte.

Verlangen nach Drachen ist voller Gegensätze: Blumige, kreative Sprache trifft auf grobe Direktheit. Sanftmütig-verträumte Bilder begegnen harter Realität. Sanfte Worte kombiniert mit starken Worten. Verrückte Charaktere, die eigentlich wie Du und ich sind.

Mein Fazit? So ein Buch habe ich noch nie gelesen - und das will schon etwas heißen.
 
Als Anreiz liest die Autorin hier selbst ein paar Seiten vor. Ein Erlebnis!
 
wortfeilchen

Kommentare:

Klaus Handner hat gesagt…

Hach, da fällt mir aber ein Stein vom Herzen. Es ist doch so schwer, den hohen Ansprüchen kluger Frauen zu genügen.

Liebe Grüße in'n Pott!
Klaus

wortfeilchen | barbara piontek hat gesagt…

Huch, jetzt werde ich aber rot!

Vielen Dank für ein ganz anderes Buch, das mich gefordert und unterhalten hat. Die Sprache ist irre, so eine wilde Mischung, aber kein Wunder bei dem Lebenslauf der Autorin.

Klaus, manchmal verkennst Du Deine Empathie ... wenn nicht sogar mehr!