Mittwoch, 22. April 2009

Rechnen müsste man können!

Sprachen und Worte sind meine Welt, aber was mache ich, wenn Zahlen dazu kommen?
Ich habe ein Rezept, das allerdings für ein ganzes Dorf ausgelegt ist, aber ich will lediglich 500 Gramm Mehl verarbeiten.
Wie komme ich bitte auf die Mengenangaben für 500 Gramm Mehl - oder besser, wie lauten diese?
Das Originalrezept:
  • 10,000 kg Weizenmehl Type 550
  • 0,150 kg Hefe
  • 7,200 l Wasser
  • 0,230 kg Salz
wortfeilchen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

500 g Mehl
7,5 g Hefe
0,36 l Wasser
11,5 g Salz

Guten Appetit und viele Grüße
Bassam

el_hesse hat gesagt…

Ist eigentlich ganz einfach: Du musst alles durch 20 teilen.
10 kg Mehl : 20 = 500 g
Alle anderen Werte also auch durch 20.

Tine hat gesagt…

na ja, einfach ausrechnen. Und bei der Hefe kommt dann 7 g raus, da würde ich einfach einen Würfel Hefe nehmen. Genauso Salz nach Gefühl.

tina hat gesagt…

Ah, da kommt ja die angedrohte Frage ...

Also deine 500 g stecken in den 10 kg 20 mal drin. Dann teilen wir den Rest auch durch 20:

* 500 g Weizenmehl Type 550
* 0,0075 kg Hefe
(besser bekannt als 7,5 g
Hefe, wenn ich mich nicht
irre)
* 0,36 l Wasser (360 ml)
* 0,0115 kg Salz (11,5 g)

wortfeilchen hat gesagt…

Danke!

Teig angesetzt. Festgestellung: Ein Würfel frische Hefe besteht aus 42 Gramm und ist wahrscheinlich zu viel für den Teig. Salz einfach reingeworfen. Werde berichten, wenn es was geworden ist ...

Warum kann keiner nach einem starken Verb irgendeiner Klasse in irgendeiner toten Sprache fragen? Da kenne ich mich aus! :-)

Mario Wiegel hat gesagt…

Na siehst Du - ist doch gar nicht so schwer. Glaubst Du mir jetzt?

wortfeilchen hat gesagt…

Lieber Mario,

ich habe Dir auch gestern geglaubt. Ich finde es lediglich unbegreiflich, dass Du solche Aufgaben, die mir wie der Mount Everest vorkommen, mal eben im Kopf rechnest!

Verkehrte Welt! ;-)