Dienstag, 9. Dezember 2008

Die zweite Chance auf "Mein Leben mit Lübke"

Na, gestern gut aufgepasst und mitgemacht? Ich habe viele Nachrichten in verschiedenen Netzwerken bekommen - traut Ihr Euch nicht? Nur offiziell hier gepostete Antworten nehmen teil, also ruhig raus damit!

Heute gibt es die zweite Frage und somit zum zweiten Mal die Möglichkeit ein Exemplar von Holger Steffens´Mein Leben mit Lübke zu gewinnen.

Die zweite Frage: Wo hat der Illustrator Steffen Nölle gelebt und gearbeitet?

wortfeilchen

PS: Mitmachen kann jeder. Keiner hat Recht auf ein Buch, alles Glückssache.
 
PPS: Und wer nicht warten kann, bestellt sich hier ein Exemplar zum kleinen Preis
 
PPPS: Ein kleiner Tipp: Die Antworten kann man hier finden.

Kommentare:

Frank hat gesagt…

Ich weiß es, ich weiß es! Steffen Nölle, der als einziger Sohn des berühmten peruanischen Indianerhäuptlings Mazopkzetel 1836 am Grunde des Titicaca-Sees das Licht der Welt erblickte, entwickelte bereits in frühester Kindheit eine eigenartige Vorliebe für Kiemenatmer. So begab es sich, dass er bei Erreichen der Volljährigkeit ein Studium in Cyprinidaeologie an der Neptun University Durban aufnahm, wo er über Jahre hinweg nichts anderes übte, als täglich Goldfische in den verschiedensten Posen und Entwicklungsstadien aufs Papier zu bringen. Als nun eines Tages durch einen glücklichen Zufall den Bürgermeister von Dortmund eines dieser Kunstwerke per Flaschenpost erreichte, war jener von dem Kunstwerk so angetan, dass er den sofortigen Import des bis dato völlig unbekannten Künstlers anordnete, sollte dieser doch eine nie dagewesene Bereicherung für die triste Ruhr-Metropole darstellen. Nölle konnte dem lukrativen Angebot nicht widerstehen und seitdem lebt und arbeitet er in Dortmund, wo er tagein tagaus nichts anderes tut, als Goldfische zu malen.

Anonym hat gesagt…

Na, dann werfe ich mal - als meinen allerersten Blog-Kommentar :-) - die Lösung "Hamburg" in den Ring.
Grüße von Claudia

s´lilly hat gesagt…

*genauso verkniffenen gesichtsausdruck aufsetz wie der illustrator und mit grabesstimme murmel* HAMBURG!