Freitag, 17. Oktober 2008

Ein neuer Link - Textguerilla

Es gibt massenhaft schlechte und fehlerhafte Texte - in den Weiten des Internets und natürlich auch außerhalb. Zu viele Menschen fühlen sich scheinbar berufen und schreiben munter drauflos, was das Zeug hält - auf der Grundlage von Pseudofähigkeiten, Rechtschreibkorrekturprogrammen, dem Lob des Umfeldes ("Du warst damals immer so gut in Deutsch!") oder aus welchen unerfindlichen Gründen auch immer.

Als Profi schwankt man manchmal zwischen Lächeln, Ungläubigkeit, einem Quentchen Wut und sieht sich abstrusen Preisvorstellungen gegenüber. Natürlich nicht immer, denn zu Recht werden sich immer mehr Menschen bewusst, was fundierte, korrekte und passende Worte bewirken können und welcher Zeitaufwand, welches Wissen dazu gehört.

Wer lesen möchte, wie der Alltag der Profis aussieht und mit welchen Widrigkeiten wir uns teilweise - mal mit mehr, mal mit weniger Freude - rumschlagen, dem sei ein Blog empfohlen; eine Anlaufstelle, wo Texterinnen, Lektorinnen, Übersetzerinnen und andere Expertinnen der schreibenden Zunft Ihre Meinungen und Erfahrungen humorvoll, eloquent und praxisnah schildern: Textguerilla - ein mehr als lesenswertes Blog!

wortfeilchen

PS: Vielleicht darf und kann ich dort irgendwann auch einmal meinen Senf dazugeben!

Keine Kommentare: