Montag, 18. August 2008

Doc im Netz

Mehr als 50% aller niedergelassenen Ärzte sind mit einer Webseite im Internet vertreten - manche besser, manche schlechter, aber manche anscheinend so schlecht und juristisch unkorrekt, dass man sie abmahnt.

Mich erstaunt es auch nicht so wirklich, dass bisher ca. 8.000 Ärzte-Seiten abgemahnt wurden. So jedenfalls eine Meldung des Deutschen Ärzteblattes.

Woran liegt das?

Ich gehe davon aus, dass viele Seiten selbst oder von Freunden, Bekannten gestrickt werden, natürlich haben die keine Ahnung, was ein Arzt sagen darf und was nicht. Leider wissen auch viele Grafiker nicht, was auf eine Webseite darf und was eben nicht. Dabei sind nur ein paar kleine Regeln zu beachten, zum Beispiel ein korrektes Impressum.

wortfeilchen

PS: Ja, ich habe schon die Texte für einige Ärzte-Seiten geschrieben und weiß, wo der Frosch die Locken hat.

Keine Kommentare: