Mittwoch, 28. Mai 2008

Hasse ma ne Mark?

Damals, als die Gummistiefel schon aus Gummi waren, hatten wir eigene Namen für unser Geld - jedenfalls im Pott. Heute gibt es nur noch Euro, Euros, Euronen, Cent, Zents oder wie auch immer, mehr oder weniger richtig, Scheine und Geldstücke genannt werden. Mir fehlen die alten Bezeichnungen, ich rechne auch immer noch in D-Mark um und wenn ich nicht genau hinschaue, verwechsel ich 2-Cent-Stücke mit 5-Cent-Stücken.

Sentimental, wie ich sein kann, hier also wie Geld vor dem Euro hieß:

Fähndrich - 1 Pfennig
Tacken - 10 Pfennig
Fuchs - 50 Pfennig
Schuck - 1 Mark
Beischuck/Zwickel - 2 Mark
Taler - 3 Mark
Heiermann - 5 Mark
Schiffken - 10 Mark
Zwanni - 20 Mark
Fuffi - 50 Mark
Hunni - 100 Mark
Tonne - 1000 Mark

Und bei Euch in der Region?

wortfeilchen

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

also bei uns hiessen 10 Pfennig ein Groschen, und einen zwanni und einen fuffi gabs auch, stimmt auch der Hunni, aber die anderen von dir erwähnten bezeichnungen sind mir fremd.
doro