Mittwoch, 16. Januar 2008

Der Wahnsinn mag keine PCs ...

... oder Geisteskranke schreiben keine E-Mails. Was das für ein komischer Titel ist?

Ganz einfach: Amerikanische Psychologen haben E-Mails und Briefe an US-Kongressabgeordenete untersucht und festgestellt, dass geisteskranke Menschen klassische Medien wie Briefe bevorzugen. Die Untersuchung mit dem sagenhaften Titel
A Comparison of Email Versus Letter Threat Contacts toward Members of the United States Congress fand heraus, dass E-Mail-Schreiber sehr viel seltener Anzeichen einer Geisteskrankheit zeigen als frustrierte Briefeschreiber. Wer E-Mails schreibt, konzentriert sich in erster Linie auf Themen, die im Zusammenhang mit der Regierung stehen, nutzt aber weitaus seltener obzöne Ausdrücke und schreibt unorganisiert. Menschen, die Briefe schreiben konzentrieren sich intensiv auf den Adressaten, verfassen sehr viel längere Texte als motzende E-Mail-Schreiber und zeigen sehr viel öfter Anzeichen einer Geisteskrankheit.

Hm, anscheinend habe ich noch keinem US-Kongress-
abgeordneten eine Mail geschrieben, die können nämlich enorm lang werden und weisen eine erschreckende Strukturiertheit auf.

wortfeilchen

Keine Kommentare: