Donnerstag, 15. November 2007

Eifersucht ist eine Leidenschaft, ...

... die mit Eifer Leiden schafft!

Ich liebe Umfragen. Men´s Health hat wieder eine durchgeführt und ließ das Stuttgarter Institut für Rationelle Psychologie deutschlandweit ca. 4000 Männer zwischen 18 und 40 Jahren zu ihrer Eifersucht befragen. Meine erste Frage lautet, ob Männer über 40 als scheintot gelten und keine Emotionen mehr haben dürfen?

Das Ergebnis der Studie zeigt: Die Eifersucht spricht schwäbisch, denn die eifersüchtigsten Männer wohnen mit 89,3 Prozent in Stuttgart. Es folgt hessisch mit Frankfurt am Main, knapp dahinter das rheinländische Düsseldorf und dann mit München die Bayern. Im Osten Deutschlands ist alles im viel grüneren Bereich, denn der ostdeutsche Mann ist relativ gleichgültig gegenüber Eifersucht.

Glück gehabt! Dem männlichen Pott scheint dieses Gefühl nicht so wichtig zu sein, denn Männer aus Herne sind in Punkto Eifersucht auf dem letzten Platz gelandet - auch wenn ich mir nicht sicher bin, wie repräsentativ diese Studie ist.

Andererseits neigen 70,6 Prozent aller befragten Männer dazu, sich über Nebenbuhler aufzuregen. Warum nur? Ein bisschen Eifersucht ist für jede Frau schmeichelhaft, aber Besitzdenken nervt und treibt in die Flucht!

wortfeilchen

Keine Kommentare: