Dienstag, 20. November 2007

'Cause you're in Hollywood

Hollywood ist so ziemlich auf der ganzen Welt bekannt, ebenso die weißen, 12 Meter hohen, weit sichtbaren Buchstaben auf den Hügeln von LA, die Hollywood kennzeichnen und die man manchmal vor lauter Abgasen nicht sieht - aber warum heißt Hollywood eigentlich Hollywood?

Eigentlich trägt die Frau des Ortsgründers die Schuld. Daeida Wilcox traf auf einer Zugreise eine Dame, deren Sommersitz Hollywood hieß. Hollywood bedeutet übersetzt Stechpalmenwald. H. Wilcox, ihr Ehemann, und sie planten eine kleine, ordentliche und vor allem alkoholfreie Stadt am Pazifik. Diese Vorstadt des Moloch Los Angeles sollte christlich und frei von Saloons und Glücksspiel sein. Als sie 1887 in Kalifornien ankamen, erinnerte sich Daeida an den hübschen Namen und nannte den Ort Hollywood. Die Ruhe und Sittsamkeit hielt nicht lange an, denn 1911 ging es mit der Filmerei los. Als die Filmindustrie immer mehr Gebiete rund um LA eroberte, war es auch mit der Prohibition vorbei - das "Laster" zog in Hollywood ein.

Die berühmten Buchstaben wurden als Werbekampagne errichtet, sollten neue Bewohner und Firmen anlocken und 1923 lauteten sie noch
Hollywoodland. Nachdem die meisten Buchstaben kaputt gingen, blieb lediglich der Schriftzug Hollywood übrig. Heute ist der Ort lediglich ein Stadtteil von Los Angeles und einer der gefährlichsten dazu.

wortfeilchen

PS: Hier gibt es eine Webcam vom Hollywood Sign.

Keine Kommentare: