Donnerstag, 21. Juni 2007

Midsommar oder Mittsommer oder Midtsommer oder Miðsumar

Heute ist der längste Tag des Jahres und wird seit Jahrhunderten, wenn nicht schon seit Jahrtausenden, gefeiert. Der Tag der Sommersonnenwende wird seit jeher von den Menschen als mysthischer Tag betrachtet, oft begleitet von weltlichen und religiösen Feierlichkeiten. Die Esoterik und Astrologie beruft sich auf so manch heidnische Tradition und feiert die Sonnenwende als Sonnenkult.

Je größer der Unterschied zwischen harten Winter und warmen Sommer, desto festlicher wird dieser Tag begangen. Hoch im Norden Europas, wo in der sommerlichen Jahreszeit die Nächte gar nicht mehr dunkel werden (man spricht auch von den weißen Nächten), haben Sonnenwendfeiern - als Mittsommerfest bezeichnet - wesentlich mehr Bedeutung als z.B. in südlichen Gefilden.

Lange Zeit wurden auch Mittsommerfeuer entfacht, besonders in dänischen und norwegischen Landschaften. Sie werden immer noch in Finnland, Norwegen und Dänemark entfacht. Dort sind sie auch als Sankt-Hans-Feuer bekannt.

In Schweden ist es eines der größten Feste des Jahres und wird oft mit Verwandten, Freunden und Nachbarn ausgelassen gefeiert. Natürlich werden auch Trinklieder gesungen und meist einiges an Schnaps und Bier vernichtet. Der Mittsommerbaum (Midsommarstången) sieht in den verschiedenen Regionen des Landes immer etwas anders aus, generell wird er aber mit Blättern und Blumen geschmückt. Man tanzt im Kreis um diesen Baum und verschiedene Spiele werden gespielt.

Auch die Isländer feiern bestimmt diesen Tag bzw. diese Nacht, wie allerdings, wird mir hoffentlich Claus berichten.

Ich persönlich werde in Gedanken bei einem Feuer in Vorupør am Strand sein, mit Blick auf die Mole und seufzend mindestens ein Öl trinken.

Ha en trivelig sommer og vennlig hilsen!
wortfeilchen

Keine Kommentare: