Mittwoch, 6. Juni 2007

Bochum ...

... ich komme halt aus Dir und dementsprechend verbinde ich mit vielen Orten Kindheitserinnerungen. Eine davon ist das Kaufhaus Kortum (hier ein kleiner Überblick über die Geschichte des Kaufhauses). Als Kind war es für mich ein riesiges Wunderland voller Entdeckungen.

Wie ich darauf komme?

Nun, der nächstgelegene Supermarkt, in dem ich häufiger einkaufe, wurde renoviert und öffnete wieder seine Pforten. Irgendwie ziehe ich es magisch, denn erneut sprach mich ein Grüppchen Rentnerinnen an. Schnell kam das Thema auf Kortum, unser Kaufhaus, wo anscheinend ganz Bochum Wurst, Käse und mehr kaufte. Alle begeistert lose Nudeln, Reis und mehr kauften und in dem alten Restaurant, das noch im Stil der 50er eingerichtet war, aßen. Die Spielzeugabteilung war ein Paradies voller Schätze und besonders die Bimbo-Box, zog uns in ihren Bann. Niemand versteht, warum Kortum schließen musste, weil wir ja alle dort einkauften und das nicht zu knapp.

Na? Fragt Ihr Euch, was denn eine Bimbo-Box sein soll? Anscheinend gibt es noch mehr Menschen von meiner Sorte, denn zufällig stieß ich auf diesen Artikel und dort gibt es sogar einen kleinen Film, der die Frage eindeutig beantwortet.

wortfeilchen

Keine Kommentare: