Sonntag, 20. Mai 2007

Ein Euro? Zwei Euros?

Spricht man von der Währung oder ganz allgemein von unbestimmten Summen bestehend aus Scheinen und Münzen, spricht man Euros. Wir schwimmen schließlich in Euros.

Anders verhält es sich, wenn wir über einen bestimmten Betrag reden. Ein Geldbetrag ist unveränderlich und heißt Euro.

Kommt also im Restaurant die Rechnung, zahlen wir den genauen Betrag in Euro, geben aber Euros aus. Witzig, oder?

Wem das alles nicht passt, der zahlt halt in Euronen - sprachlich zwar falsch, aber wird schon schiefgehen.

wortfeilchen

Keine Kommentare: