Montag, 9. April 2007

Geh mir weg!

Immer wieder lese ich von den Gebrüdern Grimm. Warum eigentlich Gebrüder Grimm? Es waren nur zwei und das sind die Brüder Grimm.

Ein sehr beliebter Fehler ist die falsche Nutzung der Silbe Ge-, die aussagt, dass es sich bei dem nachfolgenden Wort um eine undefinierbare, aber zusammenhängende Anzahl von Brüdern, Bergen, etc. handelt.

Zwei Brüder sind, für mich jedenfalls, eindeutig überschaubar und daher sind es die Brüder Grimm. Kann man sich sehr gut an dem schönen Beispiel Gebirge merken. Zwei Berge würde ja auch niemand Gebirge nennen, oder?

Woher kommt der Ausdruck Gebrüder Grimm?
Früher war es durchaus gebräuchlich von Gebrüdern zu sprechen, wenn es um eine besondere Zusammengehörigkeit von Brüdern ging. Dies sieht man an dem Beispiel der Brüder Grimm oder bei altehrwürdigen Firmennamen, die sich damit schmücken. Dennoch falsch ist falsch!

wortfeilchen

PS: Anmerken möchte ich, dass sich die Brüder Grimm nicht nur durch die Zusammenstellung von Märchen auszeichnen, sondern für jeden Germanisten ein kleines Heiligtum sind: Sie sind, zusammen mit Lachmann und Benecke, die Gründerväter der Philologie und Germanistik. Sprachwissenschaftler, die die moderne Etymologie prägten und sehr viele, wichtige Schriften verfassten, besonders erwähnenswert das Deutsche Wörterbuch (hier zu finden).


Kommentare:

wortfeilchens wahlsister hat gesagt…

Gebrüder ... nun, Oheim ist auch ein schönes Wort ;)

wortfeilchen hat gesagt…

Liebste Sista, ja, Oheim ist auch ein tolles Wort, aber ganz anderer Zusammenhang; gib einfach mal bei Wikipedia Oheim ein.