Freitag, 16. Februar 2007

Saga-Land oder gibt es auf Island Schmetterlinge?

Ich lese viel und gerne. Ja, richtige Bücher. Als leidenschaftliche Skandinavistin natürlich noch lieber Bücher über den Norden. Derzeit ist es "Saga-Land" von Lawrence Millman. Ein Amerikaner, der sich auf die Spuren der Entdeckungsreisen der Wikinger begibt - von Norwegen über Färöer, Island, Grönland nach Neufundland. Dazu die Anmerkung, dass sich meine Magisterarbeit mit den Amerikafahrten der Wikinger anhand der altnordischen Quellen befasst, also genau mein Thema. Ich habe selten ein so spannendes und witziges Buch gelesen, das es auch noch schafft, gut recherchiert zu sein.

Er erwähnt den übellaunigen Bericht einer Schmetterlingskundlerin/Entomologin namens Ida Pfeiffer, die im neunzehnten Jahrhundert einen Reisebericht "Reise nach dem skandinavischen Norden und der Insel Island im Jahre 1845" veröffentlichte; der aufdeckt, dass es auf Island keine Schmetterlinge gibt und sie dementsprechend schlecht gelaunt war, allein die Strapazen, die sie auf sich nahm und dann findet sie keinen Schmetterling.

Also begab ich mich auf die Suche. Google sei Dank!

Ich habe einen Schmetterling gefunden, der Einöde bevorzugt und sich manchmal nach Island verläuft (http://www.faeriewars.com/light_butterfly_pu.asp?bf=peacock).
Aber sonst? Scheint, als gäbe es wirklich keine Schmetterlinge auf Island!?

Aber Frau Pfeiffer, eine für ihre Zeit sehr mutige und aufgeschlossene Frau, ist im Internet sehr gut vertreten, z.B.: http://de.wikipedia.org/wiki/Ida_Pfeiffer.

Ihr ahnt, was ich als nächstes lesen werde?!

wortfeilchen

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Guten Tag erstmal!
Ich habe letztes Jahr glücklicher Weise Island besuchen dürfen und dort einige Schmetterlinge gesehen.
Ich habe auch ein Foto von einem gemacht, konnte ihn aber nicht bestimmen!

Grüße aus Berlin

Carsten