Mittwoch, 7. Februar 2007

Manche Augenblicke sind unendlich..

... egal, wie kurz sie sind.

Manch ein Moment erscheint flüchtig und bleibt dennoch unvergessen.

Zwei oder drei Herzschläge lassen staunen, auch mit der Gewissheit, sie nie wieder zu hören.

Augenblicke, die man wie ein Geschenk dankbar annehmen oder ablehnen kann.

Wenige Stunden sind eine Erinnerung wert, aber bemerkenswerte Momente.

Einfach danke, Du dreijähriger, blasierter Schnösel ... ich werde immer ein Lächeln für Dich haben.

Sei gegenwärtig in allem, was du tust, die einzige Wirklichkeit ist jetzt.
Solange du Vergangenem nachhängst oder Zukünftigem nachstellst,
bist du nicht wirklich hier, am Leben.

(Aus dem Zen-Buddhismus)

wortfeilchen

Keine Kommentare: