Samstag, 10. Februar 2007

Komma bei mich bei!

So, nun geht es aber endlich weiter mit der Sprache des Ruhrpotts.

Heute gibt es eine erste Auswahl von Redensarten und Sprüchen der Region und ihre Bedeutung:

  • Mutta, hol´mich vonne Zeche, ich kann dat Schwatte von die Kohle nich mehr sehn! = Es reicht, ich kann nicht mehr!
  • Wennse weiß, watte wills, musse machn, datte hinkomms! = selbsterklärend
  • Ich zeich Dich ma, wo der Frosch die Locken hat! = Ich erläutere Dir den Ernst der Lage./ Ich kenne mich aus.
  • Egal is 88! = Die Zahl 88 sieht von oben, unten, rechts und links betrachtet immer gleich aus.
  • Getz is abba Matthäi am Letztn! = Gleich gibt es Ärger!
  • Mein lieber Scholli! = Ausruf der Bewunderung/Verwunderung oder Ermahnung.
  • Kerr, wat knallt der Lorenz! = Die Sonne/der Mond brennt/strahlt. (Praller Lorenz = Säufersonne)
  • Lass uns ma einen verkasematuckeln! = Lass uns etwas trinken/essen/Streich spielen.
  • Kerr, Du komms abba von Höcksken auf Stöcksken! = Du springst aber von einem Thema zum nächsten.
  • Dat is am meimeln/plästern! = Es regnet!
- to be continued -

wortfeilchen

Keine Kommentare: