Montag, 26. Februar 2007

Haben Länder ein Geschlecht?

Warum heißt es die Slowakei, die Schweiz, etc.; während andere Länder, wie Island, Dänemark und Frankreich, keinen Artikel, also kein Geschlecht haben? Es handelt sich anscheinend einfach um Länderbezeichnungen.

Aber, es gibt auch männliche Länder, z.B. der Sudan, der Kongo, der Iran, sogar der Vatikan (wobei ich hier ausnahmsweise nachvollziehen kann, warum der männlich ist).

Länder, die im Plural stehen, haben auch einen Artikel, wie z.B. die Niederlande, die Bahamas, die USA. An sich nachvollziehbar, weil es Zusammenschlüsse von mehreren Staaten sind, aber haben sie darum ein Anrecht auf einen Artikel?

Und warum ist das so? Es gibt keine Regel, die das Geschlecht und den passenden Artikel vorschreibt. Länder mögen in ihren Landessprachen ein Geschlecht oder einen Artikel haben, die deutsche Sprache sieht es nicht vor.

Und warum werden Länder, die bisher ohne Artikel waren, plötzlich zum Neutrum, wenn ein Adjektiv dazu kommt? Schließlich gibt es das schöne Norwegen oder das regnerische Großbritannien.

Andererseits: Will ich hören, dass ich aus der, die oder das Deutschland komme?

wortfeilchen

Keine Kommentare: